LAUF-TIPPS

Laufen und Nachhaltigkeit

Laufen heißt, draußen sein und die Natur genießen.
Doch während man mit der Bewegung an der frischen Luft zwar die eigene Ökobilanz im grünen Bereich hält, trägt die Laufausrüstung oftmals eine kiloschwere Umweltlast. Lange Lieferwege, keine standardisierten Schadstoffprüfungen, wenig kontrollierte Produktionsvorgänge, Mikroplastikentstehung beim Waschen….
Fragt man den BUND, sind Naturfasern statt Synthetik keine Lösung, da der immense Bedarf nicht gedeckt werden kann. Naturfasern stammen entweder von Pflanzen oder von Tieren, dadurch wird viel Wasser und Land benötigt.
Was können wir tun? Mit jeder Wäsche kommt es zu einer fortschreitenden Beschädigung und Schwächung der Faserstruktur der Kleidung, also niedrigere Temperaturen beim Waschen wählen, wenig Schleudern, schonende Waschmittel. Eine Studie ergab, dass Polyester- Baumwollgewebe weniger Fasern abgeben als Polyester und Acryl. Sie können hochwertigere Bekleidung, die länger hält, wählen und sie reparieren lassen. Sie können nach Umwelt und Fairtradesiegeln fragen. Nachhaltigkeit des Produktes sollte sowohl für den Handel als auch für uns Kunden ein wichtiges Entscheidungskriterium beim Einkauf sein. Der BUND fordert von den Herstellern zudem industrielle Vorwäsche mit Filtersystemen, entsprechende Filteranlagen in Waschmaschinen, und rechtliche Vorgaben für die Filtration in Kläranlagen. Das Umweltproblem stellt sich auch bei Laufschuhen. Ein Laufschuh besteht aus bis zu 30 unterschiedlichen Materialien, die Hersteller machen ein Firmengeheimnis aus den Sohlenrezepturen. Hier fordert der BUND, wie ich finde zu recht, von den Herstellern lösbare Verbünde, außerdem Sortenreinheit und transparente Rezepturen. Von der unendlichen Energie fürs Produktdesign, findet Rolf Buschmann, Abfallexperte beim Bund für Umwelt- und Naturschutz BUND, lasse sich etwas abzweigen – für die Anstrengung, „die Materialien eindeutiger zu machen und relativ gut recycelbare Materialien zu verwenden“.
Was kann der Läufer tun?
Nehmen Sie Ihre alten Schuhe mit zum Neukauf und lassen Sie sich beraten. Manchmal lässt sich die Lebensdauer Ihrer Schuhe mit kleinen Reparaturtricks deutlich verlängern.

weitere Themen

Mehr dazu: